Linda

Willkommen beim 34. Parlamentarischen Patenschafts-Programm

Weihnachten in Iowa

Merry Christmas

Am 24. Dezember hat es bei uns in Iowa in der Nacht angefangen zu schneien. Seit Wochen habe ich auf diesen Moment hin gefiebert! Wir hatten zwar schon öfters Schnee, der ist nach wenigen Stunden aber wieder geschmolzen. Bei kalten -20 Grad bin ich ohne lange zu Zögern nach draußen gestiefelt und habe die weiße Schneelandschaft bewundert. Meine Gasteltern waren total aus dem Häuschen, dass ich bei der Kälte raus gehen wollte um Fotos zu schießen. Das Ergebnis hat sich aber gelohnt.. 🙂

Keine 100 Meter von uns entfernt befindet sich ein Golfkurs, bei dem diese tollen Bilder entstanden sind..

Mein College befindet sich 10 Minuten zu Fuß von uns entfernt. Hinter dem Gebäude erstreckt sich ein riesiges Waldgebiet mit einem kleinen Fluss, in dem man sich immer Sommer abkühlen kann 🙂

Über Nacht bekommen wir es manchmal bis zu -30 Grad. Seit drei Wochen ist mein Fenster zugefroren..

Santa kommt in Amerika in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember und alle packen ihre Geschenke am Morgen aus. Die Familie von meinen Gasteltern kam in aller Frühe zu uns, weil die Enkelkinder das Auspacken der Geschenke kaum abwarten konnten. LuAnn und ich haben die letzten Wochen Unmengen von Keksen gebacken, um wirklich für jeden etwas dabei zu haben. Kaum trafen die ersten Gäste ein, waren die begehrten Peanutbutter-Rolls auch schon weg 😉
Nachdem alle eingetroffen waren, sah das Wohnzimmer innerhalb weniger Minuten wie ein Schlachtfeld aus: Leo und Ava konnten das Öffnen der Geschenke kaum aushalten – jeder bekam so um die 20 Geschenke!
Jeder bekam von der Tochter meiner Gasteltern, Michelle, einen Pyjama geschenkt. Jeder wurde dazu gezwungen, ihn sofort anziehen. Mein Pyjama ist grün und hat kleine Muster mit Kakteen die Weihnachtsmützen tragen. Total kitschig, aber da jeder ein anderes lustiges Motiv geschenkt bekommen hatte fühlte man sich damit gut aufgehoben 😉

Ich habe von meiner Gastmutter eine Kette geschenkt bekommen, die als Bedeutung „forever linked“ aufweist. Als sie mir das Geschenk überreicht hat, hat sie mich in den Arm genommen und mich ganz fest gedrückt: „When I saw this necklace, I totally fell in love with it – we will be ever connected hon‘!“ Das war total süß!
Nachdem wir dann alle zusammen gegessen haben sind wir Bowlen gefahren. Das war für mich total neu, wer geht schon an Weihnachten bowlen? Hier ist es wohl üblich am Abend bowlen oder ins Kino zu gehen.

Als wir wieder zu Hause waren, haben wir den Abend mit Kartenspielen ausklingen lassen. Ich hatte eine tolle Zeit mit meiner Gastfamilie und bin unglaublich dankbar, Weihnachten kulturell mal von einer ganz anderen Seite erlebt haben zu dürfen.

Leo in seinem Pyjama, total süß!

Für Ele war Weihnachten eher langweillig, sie hatte umso mehr Spaß die Aufmerksamkeit von den Erwachsenen zu genießen 😉

Die Geschenke von meiner Gastfamilie an mich: Badeperlen, Shampoo, Socken, zwei Ketten, ein kleines Portemonnaie, Mütze, Schal und ein Pyjama. Ich hätte nie gedacht, so viele Geschenke zu bekommen!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

4 Kommentare

  1. Ute 7. Januar 2018

    Das mit dem Bouwlen finde ich super. Das machen wir nächstes Jahr auch. 👍🏻

  2. Pauline 1. Februar 2018

    Das sind ja tolle Winterfotos! Und das Titelbild ist besonders schoen! Ich freue mich auf dich hier in St Louis <3

Antworten

© 2020 Linda

Thema von Anders Norén