#13 Typisch Amerikanisch!

Ich bin nun schon eine ganze Weile hier und stelle die amerikanische Welt mal ein bisschen detaillierter für euch dar. Welche Vorurteile stimmen und welche nicht?

#1 Alle Amerikaner sind dick! Das stimmt so nicht! Es gibt viele Amerikaner, die sich bewusst gesund ernähren und viel Sport machen. Die Ernährung der Amerikaner ist grundsätzlich sehr süß und fettig. Zum Frühstück gibt es Bagels, Donuts, Pancakes und auch viel Ei. Und es werden auch mehr Süßigkeiten konsumiert, als in Deutschland. In unserer Uni-Mensa ist der Salat teurer als Pommes, Burger oder Pizza. Obst, Gemüse und Fisch sind hier teurer als in Deutschland, da sehr viel importiert werden muss, besonders Fisch. Außerdem wird mehr Fastfood gegessen. Man bekommt es schnell, sehr günstig und überall (und lecker ist es meistens auch!). Amerikaner lieben Erdnussbutter und essen kaum Brot, höchstens Toast oder als Sandwich (wo wir wieder beim Fastfood sind!). Daher denke ich, wer übergewichtig ist, ist richtig dick. Aber sportliche Amerikaner mit Gesundheitsbewusstsein sind richtig dünn.

#2 Amerikaner sind freundlich! Das stimmt auf jeden Fall! Amerikaner sind sehr offen, hilfsbereit, freundlich und herzlich. Wenn ich im Café etwas bestelle werde ich mit „Sweety, how are you today? You look good!“ begrüßt. Natürlich geht es auch formeller zu, die Security Mitarbeiter wünschen „have a nice day“ und halten Türen auf. Man hört auch oft „Sir“ und „Ma’am“. Außerdem bekommt man überall kostenlos Wasser, an Wasserspendern und auch im Restaurant oder in Bars. Da können sich die Deutschen wirklich mal etwas abschauen!

#3 Amerikaner lieben Sport! Das stimmt auf jeden Fall! Sport hat hier einen sehr hohen Stellenwert. Eine Stadt identifiziert sich mit ihrem Team beim Baseball, Football, Hockey,… An jedem College oder an den Unis gibt es eigene Mannschaften für sämtliche Sportarten, wo sich alle Studenten beteiligen und euphorisch mitfiebern können. Erfolg im Sport ist super wichtig, es wird sehr hart trainiert, sogar dem Unterricht vorgezogen. Viele Studenten bekommen dadurch auch Stipendien. Meiner Meinung nach ist American Football die beliebteste Sportart, ähnlich wie bei uns Fußball/Bundesliga. Allerdings muss der Amerikaner den Sport nicht selbst machen, siehe auch #1 😀

#4 Alle Amerikaner haben Waffen! Das stimmt auf keinen Fall! Ich habe hier (außer bei Polizei & Co) noch keine Waffen gesehen. Es mag auch am Staat liegen, in den Südstaaten sind Waffen beliebter. Zur Zeit sind in den USA ca. 264 Millionen Waffen im Umlauf. Allerdings besitzen 3% der Amerikaner circa die Hälfte aller Waffen! Es ist mehr ein Statussymbol, eine (oder halt auch mehrere) Waffe(n) zu besitzen. Deshalb wird das Thema Waffen hier viel diskutiert. Entweder man ist Fan, oder man ist total dagegen. Viele denken, dass Waffen das Hauptproblem ist den USA sind. Man darf dabei nicht vergessen, dass es sich (zumindest im Süden) um den Wilden Westen gehandelt hat, und wir kennen aus den Filmen ja, wie wichtig eine Waffe damals war. Das steckt noch in viele Köpfen und es von heute auf morgen zu ändern wäre schwierig. Es fällt auf jeden Fall auf, dass es viele Sicherheitskontrollen und „Waffen-verboten“ Schilder gibt.

#5 Alle Amis fahren große Autos! Das stimmt! Ich habe hier noch keinen Citroen C1 gesehen! Die meisten Autos sind Vans oder Jeeps oder Mittelklassewagen. Was auch auffällt ist, dass Amerikanern ihr Auto nicht all zu wichtig ist. Es fahren so viele Schrottkisten rum und wer Macken und Kratzer hat, kümmert sich nicht wirklich darum. Ich habe einen Unfall beobachtet, bei dem zwei Autos rückwärts gegeneinander gefahren sind; man hat sich nur überschwänglich entschuldigt. Fahrräder, Mofas und Motorräder sieht man wenig, es ist einfach auch gefährlich, da es keine extra Wege, Schilder oder Ampeln gibt. Es ist sehr Auto orientiert.

#6 Alles ist überdimensional groß! Auch das stimmt! Wasser, Milch und Saft wird als eine Gallone verkauft, das sind 3,8 Liter! Eier sind in 18er oder 24er Packungen abgepackt. In einer Packung sind 50 Hotdogs und 50 Brötchen und die Familienpackung M&M’s wiegt 600 g! Dementsprechend sind auch Kühlschrank und Gefrierschrank XXL (irgendwie müssen die Sachen ja reinpassen!). Auch Verbrauchsgegenstände wie Klopapier gibt es im 50-Rollen-Paket. Die Straßen sind breiter, gleich mehrspurig (klar, es gibt ja auch größere Autos!) und Parkplätze bei Einkaufszentren sind breiter und gleich so groß wie ein ganzes Parkhaus in Deutschland. Alles ist viel großzügiger angelegt. Nun muss man sich mal vorstellen, dass die USA ja auch einfach 28 mal größer ist als Deutschland, aber nur 4 mal so viele Menschen dort leben.

Was gibt es sonst noch so für Vorurteile, oder was interessiert euch noch? Schreibt es einfach in die Kommentare…

Eine Antwort auf „#13 Typisch Amerikanisch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.