My Year of Exchange in the U.S.

Herzlich Willkommen und vielen Dank, dass du dich auf meiner Seite hier im offiziellen Blog des 34. PPPs eingefunden hast!

Wie bereits dem Header zu entnehmen, lautet mein Name Tina und ich darf mich ebenso Teilnehmerin des 34. Parlamentarischen-Patenschafts-Programm nennen. Da ich mich bereits seit geraumer Zeit mit diesem Stipendium und dem Thema Auslandsjahr beschäftige, habe ich bereits im März meinen Blog erstellt. Auf diesem könnt ihr den Verlauf meines Auslandsjahres gerne verfolgen und mich begleiten. Ich bin mir noch nicht ganz darüber im Klaren, ob ich diesen Blog hier parallel mit meinem laufen lasse, die Posts eventuell einfach doppelt poste oder ’nur‘ meinen Blog verwende. Es wird wahrscheinlich eher auf letzteres hinauslaufen, da ich mir wirklich sehr große Mühe gebe und immer noch von meinem Blognamen fasziniert bin.

Hier die Adresse zu meinem richtigen Blog: http://americableapricot.blogspot.de/

Dennoch werde ich es mir nicht nehmen lassen, mich hier kurz noch einmal vorzustellen und eventuell das Interesse mancher zu wecken. 🙂

Ich auf einem viel zu hohen Berg nach dem vierstündigen Aufstieg / Kehlstein ^.^

 

Hier bin ich also: Tina, 21 Jahre alt und sehr gespannt darauf, dass es in nur 13 Tagen auch schon los nach New York City geht. Im Gegensatz zu den anderen Teilnehmern bin ich eine vielleicht etwas ungewöhnliche Stipendiatin, da ich mich schon des Öfteren beworben habe – und das nicht nur zwei Mal, sondern ganze vier Mal! Demzufolge möchte ich allen Interessierten einfach nur raten, nicht aufzugeben, denn wie man ja an mir sieht, kann man es mit sehr viel Geduld auch schaffen. Eine kurze Erklärung dazu: Bereits 2011 habe ich mich für das Schülerstipendium beworben, wurde dann leider nur Ersatzkandidatin, habe dann nach meinem Realschulabschluss eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin begonnen und mich im letzten Ausbildungsjahr erneut beworben. Da man allerdings ohne Führerschein nicht teilnehmen kann, hieß es wieder nein. Im nächsten Jahr war ich wieder Ersatzkandidatin und dieses Jahr hat es letztendlich geklappt. Eigentlich hatte ich ganz andere Pläne nach meinem Abitur, aber das Auslandsstudium in Schottland/England wird nun um ein Jahr verschoben und endlich heißt es: PPP – Ich komme! Somit geht mein Lebenstraum wahrlich in Erfüllung.

Zu meiner Person kann ich nur anmerken, dass ich eine neugierige, aufgeweckte Person bin, die schon vieles erlebt hat und so ihre Erfahrungen gesammelt hat. Positiv wie negativ bringen sie mich in meinem Leben immer weiter und begleiten mich. In meiner Freizeit klettere ich gerne, tanze seit fast vier Jahren Jazz /Lyrical Dance, lese alles mögliche, beschäftige mich auch zu gerne mit Videospielen und gehe gerne ins Kino oder Theater. Meine große Leidenschaft sind Fremdsprachen, denn neben meiner Muttersprache Deutsch, spreche ich zudem noch Englisch, Französisch, Spanisch, etwas Norwegisch, lerne ab dem 14. August Japanisch und kann die arabischen und kyrillischen Schriftzeichen. Ich hoffe, dass ich durch das Jahr in den USA mein fließendes Englisch noch fließender perfektioniere und auch mein Spanisch sich enorm verbessert. Spanisch in den USA? Geht das? Natürlich!

Also falls es euch weiterhin interessiert, mich genauer kennenzulernen, in welchem Staat ich leben darf, welche Kurse ich für meine Universitätszeit gewählt habe und ob ich den Flug unbeschadet überstehe, dürft ihr mir gerne folgen! 🙂

Bei Fragen aller Art könnt ihr mich natürlich auch gerne kontaktieren.

Liebe Grüße,

Tina <3

Da jeder Kuchen liebt, hier noch ein Bild von meiner Abschiedsfeier. Dieses wunderschöne Geschenk hat mir meine beste Freundin gemacht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.