Vanessa - Aus Franken in die USA

6. Ephraim here I come.

Für Alexander und mir, ging es am Freitag morgen um 10:30 Uhr weiter zum Flughafen LaGuardia. Es war eigentlich geplant, dass es über Charlotte, weiter nach Salt Lake City geht. Dank Verspätung in NYC hat sich dies allerdings geändert zu NYC – Dallas – Salt Lake City. Letztendlich habe ich ca. 7 Stunden auf dem Flughafen verbracht, bis tatsächlich der Flieger ging. Um kurz nach Mitternacht kamen wir dann endlich in Salt Lake an. Dort wurden wir von unserer Collegekoordinatorin Becky empfangen. Auf dem zwei stündigen Weg in Richtung Ephraim, haben wir noch an einem Walmart halt gemacht, um schnell Bettwäsche und etwas kleines zu essen zu kaufen. Das war deshalb nötig, da wir in Apartments leben werden, in denen bis auf die Möbel noch nichts weiter vorhanden ist. Um ca. drei Uhr nachts waren wir dann endgültig in Ephraim angekommen und ich bin einfach nur noch ins Bett gefallen.

  1. August – 18. August 2017:

Meine erste Woche in Ephraim war, neben ein paar organisatorischen Dingen die geklärt wurden, (neue Handynummer, Bankkonto, Kurse auswählen) relativ unspektakulär. Da ich in einem Dorm lebe und das College erst am 23. August angefangen hat, war im Dorm bzw. in der ganzen Stadt absolut tote Hose. Ich habe nach und nach angefangen alles wichtige, was man so braucht im Walmart zu kaufen. Da ich noch kein Auto habe und es hier keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, war laufen angesagt. 30 Minuten hin und 30 Minuten zurück. Also alles was ich gekauft habe, musste ich auch tragen können.
Über Amazon habe ich einen Großteil der benötigten Schulbücher bestellt. Die sind echt eine teure Angelegenheit und ich habe deshalb versucht möglichst viele zu leihen – geht in Amazon :).
Ich habe fünf Kurse für insgesamt 12 Credits (= Anzahl der Unterrichtsstunden pro Woche) gewählt. Ich muss 6 Credits nehmen, die etwas mit meinem gelernten Beruf (Industriekauffrau) zu tun haben. Den Rest konnte ich, je nach Interesse, selbst bestimmen.
Ich habe gewählt: Business Computer Proficiency, Business Communication, Beginning Film Production, Weight Control/ Eating Behavior und um auch etwas Sport zu machen, Circuit Training.
Ich hoffe das ich gut gewählt habe und mir die Kurse auch Spaß machen. Ich kann allerdings in den ersten zwei Wochen, nach Collegebeginn noch die Klassen tauschen, wenn mir einer doch nicht gefällt.

Ein paar Bilder vom Snow College:

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2022 Vanessa – Aus Franken in die USA

Thema von Anders Norén