Music City

Nashville – Music City war ein Wochenende nach St. Louis mein Ziel.

Recht spontan eröffnete sich die Möglichkeit Enrico, der irgendwo in East Tennessee rumhängt dort zu treffen und bei einem Bekannten von ihm zu schlafen – ich sollte unseren Gastgaber nie kennenlernen – Danke Ming!

Also trafen wir uns um 4 dort. Machten uns frisch und weiter ging es zum Broadway. Überwältigend. Überall Pubs, BBQ Restaurants und ein Hard Rock Cafe. Viele Roof Top-Bars. Eins hatten alle Lokale gemeinsam – ÜBERALL LIVEMUSIK – wie es sich in Music City halt gehört.

Erstmal ankommen. Ab in die Roof Top Bar des Hard Rock Cafes und später weiter in ein BBQ Restaurant. Gutes Essen bei einer guten Live-Band.
Nach dem Essen ging es weiter. Wir wollten schließlich den Broadway so viel erleben, wie möglich. Ungefähr 1000 Jungesellinnenabschiede fanden in irgendwelchen „Cabrio-Bussen“ statt, die stundenlang nur ihre Kreise um Nashville gedreht haben, während die „Damen“ das Ende des Single-Lebens zelebriert haben.
Den Abend ließen wir dann in einem Roof-Top-Club ausklingen.

Roof Top am Broadway <3

Am nächsten Morgen ging es dann früh in die Stadt. Wir wollten ja auch was sehen. So ging es erstmal ein bisschen durch die Stadt und später ins American Musicians Hall of Fame and Museum – ein bisschen Kulter schadet ja nie.

Hall of Fame – da darf er nicht fehlen.

Auf dem Weg nach Cookeville, wo wir andere internationale Studenten treffen wollten, hielten wir noch in einem Outlet und versorgten uns mit neuen Sneakern zu Schnapperpreisen.
Ein Abend mit mehreren indischen internationalen Studenten später entschieden wir uns zurück nach Nashville zu fahren, um am nächsten Tag den NFL-Autakt der Tennesee Titans in der Nähe des Stadions mitzuerleben und noch einmal die tolle Atmosphäre des Broadways aufzunehmen.
Das war dann unser erster, aber sicherlich nicht letzter Besuch dieser unglaublichen Stadt.

Nun ging es die gut 2 1/2 Stunden zurück nach Dyersburg und eine weitere Stadt konnte von der Bucket Liste gestrichen. Auch wenn es mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch dort war. Ich kann echt nur immer wieder betonen, dass mich diese Stadt komplett umgehauen hat. Eine perfekte Atmosphäre am Broadway, schöne Landschaft drumherum und dazu einige Sehenswürdigkeiten. Man kann es echt nur genießen und ich kann jedem, dem es möglich ist, nur empfehlen – Besucht Nashville und verliebt euch.

Nissan Stadium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.