Mardi Gras

Anfang Februar machte ich mich nun Freitags gegen Mittags auf den Weg nach New Orleans, um Enrico zu besuchen und Mardi Gras zu erleben – 7 Stunden Fahrt durch komplett Tennessee, Mississippi und Louisina und es hat sich gelohnt!

Gegen 19:30 angekommen durfte ich als erstes Enricos Gastfamilie kennenlernen und wir konnten gemeinsam essen – geniales Steak! – und ein Gesellschaftspiel spielen, dessen Namen ich natürlich direkt vergessen habe. Egal, hab auch zweimal verloren…

Der Freitag blieb also sehr ruhig, aber direkt morgens nach dem Frühstück ging es nach New Orleans Downtown, um Mardi Gras zu erleben. So konnten wir 2 Paraden besuchen, unfassbar viele dieser Ketten fangen, welche im übrigen abfärben und T-Shirts auch nach dem Waschen leider versauen, aber ok, passt schon.

Abends wurde dann noch die legendäre Bourbon Street erkundet und es war letztendlich einfach ein sehr cooles Erlebnis!

Job gewechselt, gefällt mir einfach besser.

 

von links: Johannes, Enno, Ich
Bourbon Street

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.